Innovationsfeld

Drahtwälzlager für höchste Belastungen

Heavy Duty: Kreuzrollenlager für höchste Belastungen

Kreuzrollenlager mit gehärteten Laufringen sind Extremisten: Sie verkraften höchste Momentenlast, Schockbelastungen und Vibrationen und stoßen damit in Regionen vor, die für Drahtwälzlager bislang nicht erreichbar waren. Die Bearbeitung gehärteter Laufringe erfordert vollkommen neue Technologien. Zusammen mit der anwendungsspezifischen Gestaltung der umschließenden Konstruktion entstehen so rotative Komponenten für den härtesten Einsatz. Beispielsweise bei der Lagerung schweren Geräts auf Fahrzeugen oder Transportmitteln für jedes Gelände, bei Dauerbelastung mit hohen Kippmomenten wie beispielsweise in Radaranlagen oder bei der Abhängung komplexer Deckenampeln in der Medizintechnik.


Besondere Laufringe für höchste Belastungen

Laufdrähte mit Querschnitten von 10mm und mehr erfordern besondere Methoden bei der Herstellung und der Verarbeitung. Insbesondere bei der Fertigung kleinerer Lager bis 300mm Durchmesser kommen neue Verfahren und Prozesse zum Einsatz. Gepaart mit kreuzförmig angeordneten Laufrollen übertragen Laufringe dieser Katagorie alle Vorteile eines Drahtwälzlagers in den Schwerlastbereich:

  • höchste Steifigkeit und Momentenbelastbarkeit
  • höchste Tragkraft und Robustheit
  • gleichmäßiger Drehwiderstand, selbst bei schwierigen Einbau- und Lastverhältnissen
  • kompakter Einbauraum

60% höhere Belastbarkeit – 50% leichterer Lauf

Kreuzrollenlager in einer medizinischen Deckenampel:

  • Integration in filigrane Leichtbaukonstruktion
  • Einstellbarer Drehwiderstand
  • Hervorragende Laufkultur, leicht von Hand schwenkbar
  • Spielfrei
  • Geräuscharm
  • Wartungsfrei
Anwendungsbeispiel Wälzlager Deckenampel

Gehärteter Draht (vergüteter Draht)

Durch ein besonderes Verfahren ist Franke in der Lage, die innovative Technologie des Drahtwälzlagers in eine neue Dimension zu bringen. 10mm starke Laufdrähte werden mit einem hohen Härtegrad versehen und zu präzisen Laufringen geformt. Dies ist schon bei Lagerdurchmessern ab 300mm möglich. Durch das innovative Verfahren lassen sich nun auch bei solch kleinen Durchmessern extrem hohe Steifigkeiten und Tragzahlen realisieren.


Perfekte Laufbahn

Laufringe mit großem Querschnitt sind schon beim Rollvorgang eine Herausforderung. Um den gewünschten Durchmesser passgenau herstellen zu können, sind die Spezialmaschinen mit eigens dafür hergestellten Rollköpfen ausgestattet. Nach der Bearbeitung der Laufbahnen werden die Laufringe gehärtet. Laufringe mit großem Querschnitt erlauben eine maximale Laufbahnbreite und damit die optimale Aufnahme der Lasten über großzügig ausgelegte und kreuzweise angeordnete Laufrollen.


Kreuzweise Anordnung der Wälzkörper

Die Laufbahnen der Drahtringe sind perfekt an die Geometrie der Wälzkörper angepasst, um die Kontaktfläche möglichst groß zu gestalten und dadurch die Belastbarkeit des Lagers zu steigern. Kunststoffelemente trennen die Laufrollen voneinander und sorgen für eine besonders kompakte Bauweise. Durch die kreuzweise Anordnung der Laufrollen können gleich hohe Belastungen aus allen Richtungen aufgenommen werden.